Suche
  • Leon Schmidt

Worüber wird in der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen im April diskutiert?

Eines der zehn Komitees in welchem Estland durch uns vertreten wird, ist das United Nations Economic Commission for Europe bzw. die Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen oder kurz, UNECE. Das Komitee wurde als eines der fünf Regionalkomitees des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen nach dem Ende des zweiten Weltkrieges gegründet. Hauptziel war damals die Unterstützung des Wiederaufbaus von Europa. Mit Beginn des kalten Krieges änderte sich die Rolle des Komitees jedoch deutlich. Von nun an wurde das Ziel verfolgt, den Dialog und die ökonomische Kooperation des Westens mit den sozialistischen Staaten zu fördern.

Heute dient die Arbeit der UNECE der Unterstützung nachhaltiger Entwicklung und ökonomischer Kooperation unter den 56 Mitgliedsstaaten (MS) des Komitees. Herausforderung ist dabei die große wirtschaftliche Disparität der Länder. Das BIP pro Kopf von Turkmenistan, zum Beispiel, ist ca. 85% kleiner als das von Deutschland.

Im Rahmen der National Model United Nations 2020 werden folgende drei Themen diskutiert:


1. Promoting the Development of Sustainable Transportation Infrastructure

Die Förderung einer nachhaltigen Verkehrsinfrastruktur ist in Anbetracht der in der Öffentlichkeit geführten Klimadiskussion hochaktuell. In 2017 war die Transportindustrie für ca. 25-30% aller globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Folglich ist die Entwicklung einer nachhaltigen Verkehrsinfrastruktur ein wichtiger Hebel zum Einhalten der Klimaziele.


2. Supporting Emerging Economies through Technical Cooperation

Die MS der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen gilt als eine der entwickelsten aber zeitgleich heterogensten Regionen der Welt. Diese Tatsache ist getrieben durch die hohe ökonomische Disparität der Länder. 19 der 56 MS gelten als „lower- and upper-middle-income countries”, während 36 MS zu den „high-income countries“ zählen. Neben Entwicklungsländern wird die Gruppe der „lower- and upper-middle-income countries” auch durch Länder mit im Übergang befindlichen Wirtschaftssystemen gebildet. Diese waren kommunistische Staaten und ändern ihre Wirtschaftsordnung vom Kommunismus zum Kapitalismus.

Um alle MS in der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN zu unterstützen und deren Märkte in die europäischen und globalen Märkte zu integrieren, unterstützt das UNECE die MS durch technische Kooperationen. Die Kooperationen können in die drei Bereiche beratende Dienstleistungen, kapazitätssteigernde Aktivitäten und Projekte der technischen Kooperation eingeteilt werden.


3. Strengthening Regional Cooperation to Ensure Sustainable Energy

Kommen wir zum letzten, und aus meiner Sicht spannendstem Thema der UNECE, der Stärkung regionaler Kooperation zur Sicherung nachhaltiger Energie(-quellen). Zugang zu sicherer und sauberer Energie ist eine der Grundvoraussetzung zur Produktivitäts- und somit Wohlstandssteigerung von Nationen. Aktuell leben ca. 840 mio. Menschen ohne Zugang zu (elektrischer) Energie.

Allerdings wird weltweit genügend Energie für die gesamte Weltbevölkerung produziert. Um die Energiemenge aller Quellen zu quantifizieren, wird in der Wissenschaft die Öleinheit verwendet. Sie misst die Energiemenge, die bei dem Verbrennen von einem Kilogramm Erdöl umgewandelt wird. 2016 wurden nach Angaben der UN 13.763,00 Megatonnen Öleinheiten (Mtoe) produziert, im selben Jahr jedoch nur 9,555.32 Mtoe konsumiert. Faktisch besteht also ein Energieüberschuss. Unter den 56 MS des UNECE besteht zwar nahezu flächendeckender Zugang zu Energie, jedoch wird diese zu 80% aus fossilen Brennstoffen gewonnen.

Ziel des UNECE ist die Optimierung der Energieeffizienz sowie die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien am Energiemix. Diese Ziele sollen durch die Förderung von Investitionen zur Reduktion von Verteilungsverlusten erreicht werden. Außerdem sollen Investitionen in digitale Innovationen die Effizienz des bestehenden Energienetzes erhöhen.

Ich hoffe, mit diesem Beitrag einen kleinen Einblick in die komplexe Arbeit des UNECE schaffen zu können.


In den folgenden Wochen werde ich mich stärker in die Standpunkte Estland zu den einzelnen Themen einarbeiten. Eins jedoch ist jetzt schon klar: nachhaltige Entwicklung und ökonomische Integration ist Teamarbeit – genau wie das NMUN Projekt selbst.


Autor: Leon Schmidt

0 Ansichten

©2020 NMUN 2020 Model United Nations Association ISM Germany e.V.